Echt dreckig

Apropos langweilig:

 Ich kann sie nicht mehr hören, diese investigative Reporter-Frage, die ich noch drei Tage nach dem Kick gegen Kolumbien vernehmen muss: "Wie wichtig war es, mit einem Sieg im letzten Testspiel die Vorbereitung abzuschließen?" Herr, schmeiß Hirn von Himmel! Was für eine Antwort werden sich die Herren Sportler darauf wohl parat haben? (Einzig Kevin Kuranyi hätte hier noch zur Heiterkeit beitragen können.) Lernt man an der Sportreporter-Uni in 12 Semestern denn nichts anderes? Ein generelles Interview-Verbot sollte erwogen werden…

Themenwechsel: Ich entziehe hiermit öffentlich Italien seinen Status als meinen WM-Favoriten. Der Wettskandal scheint doch nicht spurlos an Totti & Co. vorbeigegangen zu sein. Kompensiert wird das ganze offensichtlich durch übertriebene Härte (formerly known as "Die Art von Gewalt, die wir sehen wollen, wenn auch nicht spüren wollen!"). Diese Szene aus dem Testspiel gegen die Schweiz zeigt überdeutlich, wie dreckig die Squadra Azzurro mittlerweile zu Werke geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s