Der Porsche unter den Fahrrädern

Endlich mal wieder gute Nachrichten: Mein geliebter Brenabor-Drahtesel ist vom Fahrrad-Fachmagazin „Kette & Klingel“ (Ausgabe 1/2007) zum „Youngtimer des Monats“ gekürt worden. Die verdiente Würdigung eines stolzen Fahrrades, das mir schon über 20 Jahre die Treue hält. Ästhetik siegt am Ende immer. Von der 200-Euro-Prämie werde ich mir vielleicht eine neue Schaltung gönnen – seit Jahren träume ich davon, mal mehr als nur einen Gang zur Verfügung zu haben. Cool wär natürlich auch eim großer Wimpel am Hinterrad oder ein Kofferradio-Halter für den Lenker… Entdecke die Möglichkeiten!

Advertisements

4 Antworten zu “Der Porsche unter den Fahrrädern

  1. Und ich Idiot google nach „Kette & Klingel“. Pfui! 🙂

  2. Da wir hier nicht bei Riesenmaschine sind, mach ich mal den hier: 😉

  3. Warum schließt Du denn den Jute-Sack hinten auf dem Gepäckträger mit einem so überdimensioniertem Schloss an? Was ist da drin?

  4. Pingback: M.I.L. - Missing in leisure « Sinnfrei 2.0 (Leider langweilig)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s