Schlagwort-Archive: Stöckchen

Mein erstes eigenes Stöckchen: Musik für die Insel

Ich bin ja eigentlich nicht so der Stöckchen-im-Blog-auffangen-Tollfinder. Zuviel Kettenbrief-Feeling! Aber da ich ja dereinst mit einem meiner ersten Posts kläglich gescheitert bin und die Top-5-Hitlisten meiner mir zugeneigten Umwelt nicht wirklich ermitteln konnte, versuch ich jetzt einfach mal den Umweg übers Stöckchenwerfen. Wie macht man das eigentlich? Muss man das bei einer Denic-Unterabteilung anmelden? Über Technorati erfassen und bei Wiki verwalten? Keine Ahnung… ich fang einfach mal an und guck was passiert…

Also: Das Stöckchen heißt: 5 Songs für die einsame Insel… und ist (wie sollte es hier auch anders sein) relativ einfach gestrickt! Welche Songs würdet ihr auf euren Mini-Mp3-Player packen, den ihr auf eine einsame Insel mitnehmen dürft. Da passen wirklich, wirklich, wirklich nur 5 Songs drauf und die müsst ihr dann hören bis zum Abwinken… sollten also welche sein, die ihr ewig und drei Tage ertragen könntet. Welche würdet ihr auswählen und warum?

I choose:

1.  „Jein“ von Fettes Brot. Für mich das Party-Lied schlechthin und die beste Erinnerung an tolle Feiern mit meinen Jungs.

2. „Nuthin but a G Thang“ von Dr. Dre – Erinnert mich an meine Spaceman-RMC-Rapper-Phase und entspannte Zeiten auf dem Viti in Zeven… außerdem einfach der beste Westcoast-Song aller Zeiten.

3. „Beautiful Day“ von U2 – als Erinnerung an das beste Konzert ever! Berliner Olympiastadion im Juni 2006 mit Kaiser Chiefs und Snowpatrol als Vorbands. Und bei dem Song funktionierte dann exakt beim ersten Refrain auf einmal die Monitorwand. Bis heute keine Ahnung, ob das gewollt oder eine Panne war.

4. „Wunderbaren Jahren“ von Sportfreunde Stiller – Mein Lieblingslied von den Sportis, kann ich am besten und richtig laut(h) mitsingen.

5. „48 Stunden“ von Kettcar – naja, ein Liebeslied müsste ja eigentlich schon mit… auch wenn’s eigentlich traurig ist. Aber die Hamburger Schule sollte schließlich vertreten sein. Schweren Herzens hab ich Tocotronic über Bord geworfen…  wie so viele andere Songs natürlich auch… aber durften halt nur 5 Songs sein! 

 

So, sorry für den fiesen Mix. Immerhin ist der Candy-Mountain-Song nicht dabei 😉

Aber jetzt mal gucken, ob das Stöckchen wandert. Darf fangen, wer will, aber vielleicht schnappen es sich ja auch die Kollegin Kristin, der Wahl-Mufti Alex, die Ex-Kollegen Christoph und Mosi. Wenn am Ende vielleicht sogar Godfather MC Winkel von der Sache Wind bekommen sollte… ich sag Euch, ich würd‘ Sachen machen 😉